Origanum vulgare – Dost

Origanum mit Steinhummel
Origanum mit Steinhummel
Wildbiene an Oregano
Wildbiene an Oregano

Dost blüht im Sommer und versorgt nektarsuchende Insekten mit viel, extrem zuckerreichem (bis über 75%) Nektar in großen Mengen. Kein Wunder, dass Dost-Bestände bei Bienen, Faltern und allen Insekten mit ausreichend langem Rüssel sehr beliebt sind. Die meisten Blütenbesuche erfolgen in der Mittagszeit. Auch bei regnerischen Wetter bleibt der Nektar unverwässert, da er durch eine sogenannte Saftdecke aus Haaren geschützt ist.

Dieser aus dem Mittelmeergebiet stammende, aromatisch duftende Halbstrauch blüht extrem lange, vor allen Dingen dann, wenn er nach der ersten Blüte zurück geschnitten wird. Oregano vermehrt sich vegetativ über Ausläufer und zusätzlich über Aussaat.

Zu den am häufigsten am Dost beobachteten Insekten zählen Honigbienen, Hummeln und Schwebfliegen. Sehr auffällig sind die Blüten besuchende Falter. Für die vielen mehr oder weniger kleinen Wespenarten gilt es schon genau hinzuschauen.