Ressourcen

Pflanzen kaufen

Sie müssen keine weiten Wege zurücklegen, um Pflanzen für einen insektenfreundlichen Garten zu kaufen; viele Pflanzen, die im Standardsortiment von Gärtnereien, Gartencentern oder Baumärkten zu finden sind, eignen sich. Auch lassen sich viele der empfehlenswerten Pflanzen aus Samen ziehen.

Eine große Auswahl und gute Beratung finden Sie im Prinzip auf speziellen Pflanzenmärkten. In diesem Frühjahr/Sommer sind leider alle Märkte abgesagt worden. Unsere Empfehlungen gelten natürlich trotzdem!

Besonders empfehlen möchten wir den Besuch des Berliner Staudenmarktes im Botanischen Garten in Berlin-Dahlem sowie des Pflanzenmarktes im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Auch die Hannoverschen Pflanzentage sind einen Besuch wert (und wenn Sie schon in Hannover sind, schauen Sie auf jeden Fall im Berggarten vorbei!).

Im Moment ganz besonders wichtig sind die Versandangebote der Gärtnereien. Der Virtuelle Markt der Gärtnerhof GmbH, die den Staudenmarkt in Berlin organisiert, bietet einen schönen Überblick und viele interessante Links.

Es gibt viele wunderschöne Gärtnereien, mit oder ohne Schaugärten, die außer Pflanzen auch noch jede Menge Inspiration bieten.

Nisthilfen

Nur etwa 20 Prozent der heimischen Wildbienen beziehen Nisthilfen. Der Rest baut seine Nester im Boden.

Viele der im Handel angeboteten Nisthilfen sind zudem ungeeignet und werden nur spärlich, wenn überhaupt, besiedelt.

Deswegen möchten wir Ihnen hier ein paar hochwertige, gut funktionierende Nisthilfen vorstellen, die allerdings ihren Preis haben. Die sorgfältige Verarbeitung ist für den Erfolg entscheidend!

https://wildbienenschreiner.de/home.html

 

Zum Bau von Nisthilfen für Insekten:

https://nurturing-nature.co.uk/

https://nurturing-nature.co.uk/product/award-winning-solitary-bee-observation-nest-box/

https://www.naturgartenfreude.de/wildbienen/nisthilfen/nutbrettchen/

https://www.youtube.com/watch?v=0zQAm3nnz34

Buchtipps

Bestimmungsliteratur:

Michael Chinery (1987): Pareys Buch der Insekten. Ein Feldführer der europäischen Insekten. Über 2300 Insekten in Farbe. – Verlag Paul Parey ISBN 3 490 14118 0 (leider vergriffen, unregelmäßig erscheinen Nachdrucke)

D. J. Carter & B. Hargreaves (1987): Raupen und Schmetterlinge Europas und ihre Futterpflanzen. – Verlag Paul Parey ISBN 3 490 13918 6

Heiko Bellmann (2009): Der Neue Kosmos Schmetterlingsführer. Schmetterlinge, Raupen und Futterpflanzen. – Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. ISBN 978 3 440 11965 5

Westrich, Paul (2018): Die Wildbienen Deutschlands. – Verlag Eugen Ulmer ISBN 978-3-8186-0123-2

Westrich, Paul (2015): Wildbienen – die anderen Bienen. – Pfeil Verlag ISBN 978-3-8993-7136-9

 

Zum Schmökern:

Goulson, Dave (2014): Und sie fliegt doch. – Hanser Verlag ISBN 978-3-446-44067- E-Book ISBN 978-3-446-44067-8

Goulson, Dave (2019): Die Kunst, im eigenen Garten die Welt zu retten – Hanser Verlag ISBN 978-3-446-26188-4 

Goulson, Dave (2017): Die seltensten Bienen der Welt. Ein Reisebericht – Hanser Verlag ISBN 978-3-446-25503-6 – E-Book ISBN 978-3-446-25622-4

Goulson, Dave (2016): Das geheime Leben der Insekten – Hanser Verlag ISBN 978-3-446-44708-0 – E-Book ISBN 978-3-446-44708-

Jan Haft (2019): Die Wiese. Lockruf in eine geheimnisvolle Welt. 2. Auflage – Penguin Verlag. ISBN 978 3 328 60066 4</p>

Für Bastler:

Werner David: Fertig zum Einzug: Nisthilfen für Wildbienen Leitfaden für Bau und Praxis – so gelingt’s – Pala Verlag ISBN 978-3-89566-358-1

Online

Das Internet ist eine wahre Schatzgrube; hier einige der empfehlenswertesten Online-Ressourcen.

Ganz neu: die Website www.wildbienenwelt.de des Ulmer Verlages: hier gibt es viel zu entdecken. Tolle Fotos, Pflanzenfinder, Anleitungen zum Bau von Nisthilfen und natürlich Buchtipps.

Die sicherlich umfangreichste Website zum Thema Wildbienen ist die von Paul Westrich, der das ultimative Buch zum Thema geschrieben hat (s.u.). Hier finden Sie eine Fülle von Informationen und viele großartige Fotos:

https://www.wildbienen.info/

Der Insektenatlas der Heinrich-Böll-Stiftung ist im Januar 2020 erschienen und bietet eine Fülle an Informationen zum Thema Landwirtschaft, Naturschutz und Insektensterben. Sie können ihn als PDF herunterladen oder die Printausgabe bestellen (kostenfrei).

https://www.boell.de/de/insektenatlas

 

Die Royal Hortcultural Society hat in den letzten Jahren einige Studien rund um das Thema „Nahrungspflanzen für Bestäuber“ durchgeführt. Die Ergebnisse sind hier zusammengefasst (auf englisch):

https://www.rhs.org.uk/science/conservation-biodiversity/plants-for-bugs

Listen mit Trachtpflanzen – ebenfalls vor der RHS – gibt es hier:

rhs.org.uk/plantsforpollinators

 

Eine Übersicht über Pflanzen für Wildbienen bietet ein PDF vom BUND:

PDF Pflanzen für Wildbienen

In der Gartenpraxis 8/2019 ist ein sehr empfehlenswerter Artikel zum Thema „Wildbienenschutz im eigenen Garten“ erschienen – online leider nur für Gartenpraxis-Abonnenten einsehbar:

Rösemeier-Buhmann, Jürgen (2019): Wie Gärten Wildbienen retten. – Gartenpraxis 08-2019, S. 55-61

Für jeden zugänglich sind die folgenden Listen und weiterführenden Links:

Wie Gärten Wildbienen retten